Social Media Plattformen - welche ist die Richtige für mein Unternehmen?

October 16, 2019

Social Media Plattformen - ein Überblick

 

Social Media Plattformen gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Wir helfen Ihnen dabei und fassen die plattformspezifischen Zielgruppen und Unterschiede zusammen – damit Sie das passende Medium für Ihre Zielsetzung finden. Ausschlaggebende Kriterien können etwa die Branche Ihres Unternehmens, Ihre Zielgruppe, und der zu kommunizierende Inhalt sein.

 

Facebook - das Social Media-Urgestein

 

Facebook ist das wohl größte und bekannteste aller sozialen Netzwerke. Bereits seit 2004 können Nutzer hier Textmeldungen, Fotos, Videos oder Links mit anderen Usern teilen.
 Mittlerweile ist über sämtliche Branchen hinweg so gut wie jedes Unternehmen über Facebook auffindbar. Die Unternehmensseite dient den Usern als Informationsquelle und Kontaktmöglichkeit. Über Facebook können Sie so gut wie jede Zielgruppe erreichen, Informationen mit Ihren Fans und Kunden teilen und sich besonders einfach mit ihnen austauschen.

 

Photo by NordWood Themes on Unsplash

 

Instagram - ästhetischer Bildcontent

 

Instagram ist eine Plattform, die von ansprechenden Bild- und Videoinhalten lebt. Die Texte dagegen sind kurz und treten in den Hintergrund. Die User scrollen durch bunte Feeds und nutzen die Plattform zur Inspiration und um attraktive neue Marken und Produkte zu entdecken. Instagram erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit und auch wenn anfangs die Zielgruppe < 25 Jahre die Facebook-Schwester dominiert hat, so können Sie hier inzwischen eine sehr breite Zielgruppe mit Ihrer Botschaft erreichen. Gerade wenn Sie visuell ansprechende Produkte vermarkten möchten, ist Instagram die richtige Plattform. 
Ein wichtiger Unterschied zu Facebook: Links auf externe Webseiten gibt es (bisher) nur in bezahlten Anzeigen oder über einen Link in der Profil-Bio. Direkten Website-Traffic zu generieren ist daher etwas schwieriger als bei Facebook.

 

Pinterest - die Bild-Suchmaschine

 

Kaum eine andere Plattform dient ihren Usern so zur Inspiration wie Pinterest. Diese nutzen die Plattform wie eine visuelle Suchmaschine, auf der Suche nach neuen Ideen. Gerade Themen rund um Kunst, DIYs, Mode, Beauty und Kochen erfreuen sich höchster Beliebtheit. Besonders wichtig ist, dass Ihre Inhalte bei Pinterest die User visuell ansprechen und ihnen einen Mehrwert bieten.

 

Twitter - 280 Zeichen Newsupdate

 

Bei Twitter handelt es sich um einen besonders schnelllebigen Kurznachrichtendienst. Wer hier ganz vorne mittweeten will, muss schnell sein und sich kurz fassen. Ein Tweet ist auf maximal 280 Zeichen beschränkt. Die Plattform kann sowohl für B2B als auch B2C-Kommunikation genutzt werden. Vor allem Journalisten, Politiker und Experten der Tech- und Medien-Branche können via Twitter besonders gut erreicht werden.

 

LinkedIn - Social Business Networking

 

LinkedIn eignet sich besonders um geschäftliche Kontakte zu knüpfen oder zu pflegen. Die Plattform ist sehr international ausgerichtet und Sie erreichen besonders Führungskräfte mit Ihren Beiträgen. Während die übrigen Social Media Netzwerke überwiegend für B2C-Kommunikation geeignet sind, erreichen Ihre Kommunikationsinhalte bei LinkedIn vor allem B2B-Kunden, die Sie so mit Ihren Posts auf dem neuesten Stand halten können.

 

Je nachdem, welches Produkt Sie vermarkten möchten, wie sich dieses inszenieren lässt und wen und was Sie mit Ihren Kommunikationsinhalten bei Social Media erreichen möchten, gibt es auch für Ihr Unternehmen die passende Social Media Plattform. Gerne beraten wir Sie dazu ausführlich und erstellen für Sie den optimalen Social Media Mix.

 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

 

Please reload

Recent Posts

Please reload

Please reload

Archive