11 Wege, um Ihre Social Media Follower zu steigern

Marken, Organisationen und Institutionen nutzen jeden Tag Social-Media-Plattformen, um sich mit ihrem Publikum zu verbinden, die Kundenbindung zu vertiefen und Leads und Umsätze zu generieren.

Mit einer engagierten Fangemeinde in einem oder mehreren der wichtigsten sozialen Netzwerke können Marken Kampagnen, neue Initiativen sowie neue Produkte und Dienstleistungen effektiv bekannt machen.

Durch die hohe Konkurrenz auf den Social Media Kanälen ist es jedoch möglich, dass Tausende von Followern Ihre Beiträge nie lesen oder auf Ihre Links klicken. Der Schlüssel besteht darin, eine florierende Online-Community Ihrer idealen Fans aufzubauen, die sich aktiv mit Ihren Inhalten beschäftigen, diese mit ihren Netzwerken teilen und letztendlich zahlende Kunden werden.

Es braucht in der Regel viel Zeit, um dies zu erreichen, aber dieser Aufwand kann sich auszahlen.

Möchten Sie Ihr Social-Media-Publikum vergrößern? In diesem Beitrag zeigen wir elf einfache Möglichkeiten, wie Sie Ihre Social-Media-Followerschaft erweitern können.

1. Veranstalten Sie Wettbewerbe und Contests

Gewinnspiele können eine großartige Möglichkeit sein, neue Follower dazu zu bringen, Ihren Social Media Präsenzen zu folgen und gleichzeitig Ihre aktuellen Fans mit Content zu versorgen.

Es lohnt sich, mit Wettbewerben in jedem sozialen Netzwerk zu experimentieren, in dem Sie aktiv sind. Einige Beispiele für Social Media-Gewinnspiele sind:

Kommentieren um zu Gewinnen: Die Teilnehmer hinterlassen einen Kommentar oder beantworten eine Frage

Caption Contest: Entweder gewinnt die beste Bildunterschrift (Sie wählen) oder die mit den meisten Likes

Fill-in-the-Blank-Wettbewerb: Bitten Sie die Teilnehmer, eine wichtige Frage zu beantworten

Fotowettbewerb: Entweder das beste Foto (Sie wählen) oder das mit den meisten Likes gewinnt

Multiple-Choice-Wettbewerb: die richtige Antwort gewinnt

Tipps für ein erfolgreiches Instagram Gewinnspiel:

  • Informieren Sie Ihre Zielgruppe auf der eigenen Webseite, über Ihren Newsletter und andere soziale Netzwerke über das Gewinnspiel, um die Reichweite zu erhöhen.

  • Verschenken Sie keine Preise, die nichts mit Ihrer Marke zu tun haben. Wenn Sie beispielsweise ein neues iPad verschenken, können Sie viel Engagement und Beteiligung fördern, aber nicht unbedingt von Menschen, die irgendwann Kunden oder lebenslange Fans werden.

  • Befolgen Sie die Gewinnspielrichtlinien der jeweiligen Plattform - Jede soziale Plattform hat ihre eigenen Regeln und Vorschriften für Wettbewerbe (hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Details)

  • Follow-up mit Teilnehmern, die nicht gewonnen haben: Senden Sie Ihnen ein Dankeschön für Ihre Teilnahme sowie Informationen zur Arbeit Ihrer Marke / Organisation.

2. Fügen Sie jedem Beitrag ein Bild hinzu

Bilder sind in den sozialen Medien besonders leistungsstark. Fügen Sie daher jedem Beitrag ein auffälliges und zum Unternehmen passendes Bild oder eine Grafik hinzu.

Sehen Sie sich diese Marketingstatistiken zu dem Thema an, die von HubSpot zusammengestellt wurden:

  • Inhalte mit relevanten Bildern erzielen 94% mehr Aufrufe als Inhalte ohne Bilder.

  • Im Vergleich zu anderen Arten von Inhalten ist die Wahrscheinlichkeit, dass visuelle Inhalte in sozialen Medien geteilt werden, mehr als 40-mal höher.

  • Instagram-Fotos mit Gesichtern erhalten 38% mehr Likes als Fotos ohne Gesichter.

Sie können kostenlose Grafikdesign-Tools wie Canva verwenden, um Ihren Social Media Posts Grafiken hinzuzufügen.

3. Teilen Sie mehr Videos

Bewegtbild ist der attraktivste Inhaltstyp auf jeder Social-Media-Plattform. Binden Sie deshalb regelmäßig Videoinhalte in ihren Content Mix ein, um das Engagement zu maximieren.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Video direkt auf die Plattform Ihrer Wahl hochladen, anstatt einen Link zu einer externen Website (wie YouTube) zu verwenden. Auf diese Weise wird Ihr Video automatisch wiedergegeben, wenn Personen darauf landen, während sie durch ihre Feeds scrollen, um mehr Aufmerksamkeit zu erregen.

Eine hohe Anzahl an Video Views kann zu einer größeren Reichweite, einem höheren Engagement und einer höheren Bekanntheit Ihrer Marke führen.

4. Hören Sie proaktiv auf Ihre Online-Community und reagieren Sie darauf

Wussten Sie, dass 83% Ihrer Facebook-Fans und 71% Ihrer Twitter-Follower eine Antwort von Ihnen am selben Tag erwarten, an dem sie auf der jeweiligen Plattform eine Frage stellen?

Tatsächlich erwarten 32% der Twitter-Nutzer eine Antwort innerhalb von nur 30 Minuten.

Geben Sie Ihren Followern eine herausragende Nutzererfahrung in sozialen Netzwerken, indem Sie außergewöhnlich schnell reagieren. Hören Sie auf ihre Bedürfnisse und reagieren Sie entsprechend und vor allem individuell. Einige Plattformen wie Facebook oder Instagram bieten auch zugeschnittene Direktantworten.

Sie sollten auch versuchen, Personen öffentlich zu erwähnen, die Ihr Unternehmen auf Twitter retweeten, favorisieren oder nennen und sich bei Nutzern bedanken, die auf Instagram und YouTube Kommentare abgeben.

Wenn Sie Ihrer Online-Community das Gefühl geben, gehört und anerkannt zu sein, werden sie eher zu begeisterten Fans und zu loyalen Social-Media-Botschaftern.

5. Ändern Sie Ihre Seitenprofilfotos und Titelbilder

Ihre Profilfotos und Banner gehören zu Ihren besten und meistgesehenen sozialen Profilelementen. Verwenden Sie dieses visuelle Tool, um die Außenwirkung Ihrer Arbeit und die Geschichten derer zu präsentieren, die von Ihren Dienstleistungen profitieren.

  • Ändern Sie auf Facebook Ihr Titelbild mindestens einmal im Monat und denken Sie daran, eine mitreißende und passende Bildunterschrift zu schreiben.

  • Verwenden Sie auf Twitter Ihr Profilbild und Ihr Bannerfoto, um Ihre Arbeit hervorzuheben.

  • Verwenden Sie nicht nur Ihr Logo - niemand möchte sich nur mit einem Logo in den sozialen Medien verbinden.

  • Personalisieren und „vermenschlichen“ Sie jeden Kanal an, denn Sie können mit einem visuellen Bild viele erreichen und berühren

  • Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie für jede Plattform die richtigen Bildgrößen für soziale Medien verwenden.

6. Geben Sie den Menschen einen Grund, Ihnen zu folgen

Geben Sie sowohl potenziellen als auch aktuellen Fans Grund, Ihnen auf mehreren Plattformen zu folgen.

Stellen Sie nicht einfach die gleichen Inhalte auf allen Social Media Kanälen ein.

Passen Sie Ihre Inhalte an die Benutzer jedes Kanals an.

Sie sollten beispielsweise Twitter verwenden, um die neuesten Nachrichten und Echtzeitbenachrichtigungen zu teilen, während Sie Facebook nutzen können, um überzeugendere und längere Geschichten über die Personen zu erzählen, die von Ihrer Arbeit profitieren. Sie sollten versuchen, jeden Social-Media-Kanal basierend auf seinen Stärken und demografischen Merkmalen strategisch zu nutzen und Ihrer Zielgruppe einen guten Grund geben, sich mit Ihnen in diesem bestimmten Netzwerk zu verbinden.

Welchen Wert bieten Sie? Was bieten Sie an, das sie dazu verleitet, auf dem Laufenden zu bleiben?

Denken Sie über die Gründe nach, warum Menschen jedes Netzwerk nutzen, und formulieren Sie dann einen Redaktionsplan zum konsistenten Posten und Teilen von Inhalten, die Ihre spezifische Zielgruppe ansprechen.

7. Tagging fördern

Eine effektive Strategie, um Ihre Follower einzubeziehen, besteht darin, sie zu ermutigen, andere Personen zu markieren, die möglicherweise von einem bestimmten Beitrag profitieren.

Wenn Sie ein inspirierendes Zitat veröffentlichen, schreiben Sie z.B „Kennzeichnen Sie einen Freund, der dies heute braucht“. Wenn Sie ein Video zum Muttertag teilen, ermutigen Sie Ihre Online-Community, einen Freund (oder besser Freunde) zu markieren, der ihnen viel bedeutet und mit dem sie Ihre Nachricht teilen möchten.

Im Idealfall können diese neuen Leute in die Gruppe aufgenommen werden und sich Ihren Online-Social-Media-Followern anschließen.

Aber Vorsicht: Stellen Sie sicher, dass Sie diese Methode sparsam und nur dort anwenden, wo sie sinnvoll ist ohne dabei spammig auszusehen.

8. Verwenden Sie Hashtags, um gefunden zu werden

Es gibt zwei großartige Möglichkeiten, Hashtags zu verwenden, um Ihre Social-Media-Follower zu erhöhen:

a) Verwenden Sie beliebte Hashtags strategisch und sparsam

Wir schlagen vor, einen beliebten Tag pro Tweet oder Instagram-Post zu verwenden, z. B. #OOTD (Outfit des Tages), #TBT (Throwback Thursday), #FOMO (Fear of missing out) usw.

Es gibt Tausende von Hashtags - besuchen Sie die Seite: Hashtags.org und Hashtagify.me, um diejenigen zu finden, die für Ihr Publikum und Ihren Inhalt relevant sind.

b) Nehmen Sie an relevanten Trendthemen und aktuellen Ereignissen teil

Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Twitter-Feed, um zu sehen, welche Themen relevant und im Trend sind. Wenn es etwas ist, dass es für Ihre Follower von Interesse ist, teilen Sie einen Tweet mit dem entsprechenden Hashtag.

Am Montag können Sie beispielsweise den Trend-Hashtag #MondayMotivation verwenden, um Ihren Followern ein Zitat oder eine inspirierende Geschichte mitzuteilen.

Personen, die diesen bestimmten Hashtag durchsuchen, stoßen möglicherweise auf Ihren Beitrag und lernen Sie so kennen.

9. Seien Sie unterhaltsam und humorvoll

Verfolgen Sie andere zu ihrer Marke passende Kanäle und teilen Sie relevante Inhalte. Marken, die ein bisschen Menschlichkeit und Humor zeigen, eignen sich gut für soziale Medien. Sie sollten jedoch stets sicherstellen, dass alle Inhalte, die Sie teilen, für Ihr bestimmtes Publikum und Ihre Markenstimme sinnvoll sind.

Es macht keinen Sinn, Katzenmemes zu teilen, um Katzenmemes zu teilen. Selbst wenn solche Posts ein paar Likes erhalten, kann dies Ihre Follower verwirren.

10. Profitieren Sie von bezahlten Anzeigen

Um Ihren Erfolg in sozialen Medien zu steigern, sollten Sie bezahlte Anzeigen nutzen.

Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Publikum zu vergrößern und mehr Aufmerksamkeit zu erlangen, besteht darin, einen festen Betrag in bezahlte Werbung zu investieren. Wenn dies gut gemacht ist, können bezahlte Anzeigen, die Conversions steigern und Ihnen helfen, neue Leute zu erreichen.

Durch präzises Zielgruppen-Targeting können Sie Ihre Anzeigen auf "warme" Zielgruppen konzentrieren – also Personen, die z.B. Ihre Website besucht haben (wenn Sie das Facebook-Pixel verwenden), Personen, die Ihre E-Mail-Liste abonniert haben, sowie Ihre aktuellen Fans und Follower.

Insbesondere die erweiterten Optionen von Facebook können von großem Vorteil sein, um mit Ihrer bezahlten Reichweite genau die richtigen Leute zu erreichen.

11. Kaufen Sie niemals Follower und Fans

Einige Leute gehen davon aus, dass der Kauf von Fans und Followern eine Abkürzung zum Aufbau einer riesigen Online-Community ist. Dies ist nicht nur eine schlechte Praxis, sondern wird auch eher zu einem Problem, als dass es einen Vorteil schafft-.

Die größte Gefahr hierbei ist, dass es Ihr Profil mit Fake-Profilen oder toten Fans verschmutzt, Ihre laufende Leistung einschränkt und letztendlich die organische Reichweite Ihrer Beiträge einschränkt. Und das ist der Grund, wieso Sie bezahlte Anzeigen in Betracht ziehen sollten. Wenn Sie beispielsweise versuchen, einen Ihrer Facebook-Beiträge zu bewerben, wird das Facebook-System versuchen, ihn mehr Personen wie denjenigen, die Ihrer Seite bereits folgen anzuzeigen. Mit gekauften und „toten“ Fans würden Sie im Wesentlichen dafür bezahlen, Fake Profile und Bots zu erreichen.

Sie sollten sich darauf konzentrieren, Beiträge zu erstellen und Informationen auszutauschen, die die richtigen Personen anziehen - die Personen, die Sie benötigen, um zu wachsen, eine treue Followerschaft aufzubauen und eine tiefere Beziehung zu pflegen.

Bei strategischer und durchdachter Nutzung können Social-Media-Plattformen eine hervorragende Möglichkeit für Marken und Organisationen darstellen, sich mit Stakeholdern zu verbinden, treue Follower zu pflegen und ihre Reichweite und ihr Publikum zu erweitern.

Probieren Sie einige dieser Taktiken aus, um noch heute mit dem Aufbau Ihrer sozialen Medien zu beginnen.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Recent Posts

Archive